Literatur Häufig gestellte Fragen

Rund um die Geburt

Yoga in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft Yoga (und Meditation) zu üben ist eine wunderbare Geburtsvorbereitung. Sie üben Bewegungsabläufe, die Ihnen helfen, ein gutes Körpergefühl zu entwickeln und Verspannungen zu vermeiden oder abzubauen. Durch einfache Atem-, Entspannungs- und Konzentrationsübungen kommen Sie mit sich selbst und Ihren Gefühlen besser in Kontakt und finden Ruhe und Zuversicht.

Michaela Kleber arbeitet mit Schwangeren derzeit nur im Einzelunterricht: Sie nehmen alle zwei bis vier Wochen eine Einzelstunde und entwickeln dabei ein Übungsprogramm, das zu Ihrem Alltag und Ihrer körperlichen und seelischen Situation passt.

Rückbildung mit Yoga

Gerade in der ersten Zeit mit dem neuen Baby bietet Yoga eine wertvollen Raum, um wieder zu Kräften zu kommen: Sie nehmen sich Zeit nur für sich selbst. Bauch-, Beckenboden- und Rückenmuskulatur werden neu gestärkt. Sie entwickeln Stehvermögen, Gelassenheit und innere Ruhe. So kann es leichter gelingen, das Herz zu öffnen und für andere da zu sein.

Im Einzelunterricht (mit oder ohne Baby)

Täglich einige Minuten zu üben bringt oft mehr als einmal in der Woche einen Kurs zu besuchen. Wenn Sie individuell üben möchten, für einen Kurstermin keine Zeit haben oder sich dazu nicht fit genug fühlen, nehmen Sie eine oder mehrere Einzelstunden bei mir in der Praxis (€ 65) oder bei Ihnen zuhause (in den Stadtteilen Nymphenburg, Neuhausen und Gern) € 90. Gemeinsam erarbeiten wir Ihr Übungsprogramm für zuhause.

Im Kurs

Krankenkassen bezahlen Rückbildungskurse nur, wenn sie von Hebammen oder Physiotherapeuten geleitet werden. Wenn Sie trotzdem gleich mit Yoga beginnen oder nach einem Krankenkassenkurs Ihr Training mit Yoga fortsetzen wollen, eignet sich dazu am besten der nachfolgende Kurs.

Yoga für Rücken, Bauch und Beckenboden

B3 Mi. 18:45 — 20:15
ab 1.1.2019:
Mi. 18:30 — 20:00
Yogapraxis Einstieg jederzeit
Anmelden
drucken